Cleantech

Der Bereich Cleantech zählt zu den Wirtschaftszweigen mit dem stärksten Wachstum. Insbesondere geht es in diesem Bereich um die Entwicklung und Herstellung von umweltschonenden und schadstoffarmen Erzeugnissen und hochtechnologischer Verfahren. ThomasLloyd ist die erste große Investmentgruppe, die ausnahmslos auf erneuerbare Energien und den Bereich Cleantech setzt.

Knappe Ressourcen als Chance verstehen

Die Weltbevölkerung steigt stetig an. Schätzungsweise wird die Zahl der auf der Erde lebenden Personen bis 2050 um ca. 40 Prozent ansteigen. Besonders Länder wie China, Indien oder Brasilien haben einen rasant steigenden Energiebedarf. So wird sich der weltweite Strombedarf bis zum Jahre 2025 verdoppeln und bis 2050 sogar verdreifachen. Betrachtet man dann noch die Tatsache, dass die fossilen Energien wie Öl, Gas, Kohle oder Uran begrenzt sind, dann wird die Bedeutung der erneuerbaren Energien schnell deutlich. Während hohe Umweltstandards früher noch als großen Nachteil empfunden wurden, wurde mittlerweile die besondere wirtschaftliche Bedeutung der erneuerbaren Energien erkannt. So machten die Unternehmen aus erneuerbaren Energien 2010 deinen Gesamtumsatz von 16 Milliarden Euro. Insgesamt sind in Deutschland etwa 160000 Arbeitnehmer in diesem Bereich beschäftigt. Nach Schätzungen der Unternehmensberatung McKinsey werden sich die Investitionen im Bereich der neuen Energien bis zum Jahre 2020 auf 2,1 Billionen Euro erhöhen. Deshalb hat sich ThomasLloyd bereits sehr früh dazu entschieden, auf spezielle Unternehmen aus dieser Branche zu setzen.

Cleantech bietet hohe Renditen und schützt die Umwelt

ThomasLloyd investiert in verschiedene weltweite Projekte insbesondere aus dem Bereich Cleantech. Zu den Unternehmen in die ThomasLloyd investiert, gehört zum Beispiel San Carlos BioEnergy auf den Philippinen. Dabei handelt es sich um ein Kombikraftwerk zur Herstellung von Bio-Ethanol. Zudem liefert das Werk auch Strom auf reiner Zuckerrohrbasis. Insgesamt ist Thomas Lloyd mit 85 Millionen USD an diesem Projekt beteiligt. Zudem ist Thomas Lloyd an der Eigenkapitalbeschaffung und Projektfinanzierung des Unternehmens Navitus Plasma. Dieses betreibt die erste Müllvergasungsanlage in Ontario. Dazu gehören die Planung und der Bau von weiteren Müllvergasungsanlagen mittels Plasmatechnologie für kommunalen Abfall. Wer in ThomasLloyd investiert profitiert von der großen Erfahrung des Unternehmens in diesem Bereich. Bereits seit Jahren werden den Anlegern stetig steigende Renditen geboten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...